Stromwärmeanlagen gelten als effektivste Methode zum Aufheizen von Wicklungen darstellen: Die Wärmeenergie wird mit einem hohen Wirkungsgrad nahezu ausschließlich in die Wicklung eingebracht. Dadurch ergeben sich für die verschiedenen Transformatorentypen verschiedene Anlagenkonzepte:

Verteiltransformatoren bis zu 2,5 MVA werden in Anlagen für die Trocknung und anschließender Befüllung unter Vakuum behandelt.
Für größere Verteiltransformatoren >2,5 MVA und kleinere bis mittlere Leistungstransformatoren bietet sich ein kombiniertes Verfahren an: Bei diesem Verfahren wird die Heizenergie mittels Stromwärme und Umluft-Zirkulation zugeführt. Mit dem anschließenden Vakuumprozess erfolgt die finale Trocknung. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass auch die inneren Teile der Wicklungen schnell und wirksam aufgeheizt werden. Ein schnelles Aufheizen wird in den Verfahrensanweisungen für das Verbacken von DDP Papier herstellerseitig gefordert.

Außerdem bieten wir DC Heizanlagen an, mit denen einzelne Wicklungen aufgeheizt werden können. Diese Anlagen kommen insbesondere bei Spezialtransformatoren (z.B. Loktrafos) zur Anwendung.

Neben stationären Konzepten stellen wir mobile Stromwärmeanlagen her, die für die Feldtrocknung von Leistungstransformatoren genutzt werden.
Sprechen Sie uns an, und wir arbeiten gerne das passende Konzept für Ihren Bedarfsfall aus.

UA-89090821-1